27. August 2012

NähPAUSE vorerst (abgetaucht)

Seit über zwei Monaten wird hier nichts mehr genäht, nichts mehr gestickt  - alle Zeit und Gedanken gehen in ein neues Projekt - wir bauen uns ein eigenes Nest!

2. Juli - der erste Spatenstich


ein paar Stunden später - ein "schönes" Loch wurde mir versprochen, das war es wirklich !



Nach langer Vorbereitungszeit werden die Papierentwürfe real - noch etwas fremd, dafür aber sehr spannend. 

Nicht immer läuft alles so ganz nach Plan, da heißt es "Nerven behalten"  - und immer das Ergebnis vor den Augen - es wird ... ganz sicher - jeden Tag etwas mehr:


... die Nähmaschine muss jetzt erst mal warten 

4. Juli 2012

Elephant Love

Ich habe mal wieder gepatcht - türkis bleibt nach wie vor mein Favorit:


das E-Book von farbenmix

12. Juni 2012

MARIbella

ob es den Sommer nun endlich lockt?
neuer Taschenschnitt - wunderschön
in erfrischendem Rosa


Schnitt über farbenmix

7. Juni 2012

Gegensätze - Beauty is where you find it # 22

schon einige Zeit her
ein Bild aus vergangenen Tagen
unsere Jüngste - ganz stolz in Papa's Schuhen
ein noch nicht mal laufender Meter in Schuhgröße 46:


Noch mehr Eindrücke zum heutigen Thema gibt es bei NIC

10. Mai 2012

Beauty is where vou find it #18/12



Heute morgen - erste Morgenlektüre, nachdem ich Kind 2 zum Bus gebracht habe und es jetzt auf dem Weg zur Schule ist, erst einmal nachsehen, was auf den Lieblingsblogs so passiert - huch, neuer Eintrag bei luzia pimpinella - wie jetzt, schon wieder ein neues Thema?  - ich dachte, das wäre erst nächsten Donnerstag an der Reihe. 

Ok, kann ich da etwas beisteuern?  Foto zu "Reflektiertem Ich" vorhanden - nein, eher nicht! Viele Fotos gibt es ohnehin nicht von mir, da ich die meiste Zeit hinter der Linse stehe. Gedanken und Erfahrungen zum Ich ? - ja, eine Menge, aber für die virtuelle Welt? - nein, ich traue mich nicht - noch immer nicht ... wie immer bin ich hin- und hergerissen, ob ich nicht auch einmal so mutig wie so manch andere beim letzten Foto"shooting" war, sein sollte. Nicht für andere, für mich, um mir so manches von der Seele zu schreiben und damit freier für Neues zu sein, doch es braucht Zeit und Mut, der mich dann doch wieder verlässt.

Wie immer mache ich es mir bei solchen Themen viel zu schwer – also, dieses Mal ganz pragmatisch an NIC’s heutiges Thema herangehen.

Im Vordergrund steht dennoch die Frage, was möchte ich von mir erzählen und welches Bild passt zu diesem Thema.

Zu Beginn einmal eine Erklärung aus Wikipedia:

Reflexion

Die Reflexion (von spätlateinisch reflexio, „das Zurückbeugen, -biegen, -krümmen“) steht für:

Reflexion (Physik), das Zurückwerfen von Wellen, bzw. Strahlung
Reflexion (Philosophie), ein prüfendes und vergleichendes Nachdenken
Reflexion (Pädagogik), das Nachdenken über eine vergangene pädagogische Situation
Reflexion (Programmierung), das Ermitteln von Programmeigenschaften zur Laufzeit
Reflexion (Band), eine finnische Gothic-Metal-Band

Boah, wie langweilig, wird da so mancher Leser denken und wo ist jetzt der Bezug zum Autor?

Auf alle Fälle ist dieses Thema sehr vielschichtig und könnte jetzt in epischer Breite behandelt werden – keine Angst …

Bei NIC liegt der Schwerpunkt doch eher auf den Fotos - ich bin, was Fotografieren angeht, ein Anfänger und mir gelingen so richtig schöne Fotografien eher aus Zufall (wenn überhaupt) und nicht mit vorheriger Planung.
Ich gebe zu, ich bin hinterher oftmals selbst überrascht, welchen schönen Schnappschuss ich da erstellt habe. Und in jedem Fall macht es mir Spaß, einiges auszuprobieren und festzustellen, dass die Fotos im Laufe der Zeit immer besser werden.

Heute gibt es dieses Bild oder eher "Teil"-Bild von mir - ich versuche mich dabei einmal mit einem kleinen Ansatz aus der philosophischen Erklärung nach Wikipedia:

mein Fuß, einer von zweien, die mich nie im Stich lassen, auch wenn mein Weg zeitweise sehr beschwerlich ist - hier allerdings total entspannt - letztes Jahr - beim Spazieren gehen im Sand:


Wer mehr Reflexionen sehen möchte, geht mal hier hin.

6. Mai 2012

Sonntag(sfüller)

keine Schule und Termine - länger schlafen - ausruhen - ZEIT

Heute habe ich dieses Buch zu Ende gelesen - ein Jugendbuch - angekündigt als Thriller.


Für Jugendliche sicherlich - Stella und ihr Vater ziehen gemeinsam auf eine Nordseeinsel; der Vater um zu vergessen, Stella um sich zu erinnern, nachdem sie bei einem Autounfall ihr Gedächtnis verloren hat. Im Verlauf der Geschichte klärt sich auf, wie ihre Mutter ums Leben gekommen ist. Zwischendurch ahnt der  Leser, welche Person da etwas verheimlicht, doch fast bis zum Schluss bleibt es ungewiss.

Ich finde, eine gelungene Erzählung, in der Freundschaft und Vertrauen eine große Rolle spielen und alles ohne dramatische Beschreibungen.

Heute nachmittag standen Vorbereitungen für diese Woche auf dem Plan - ein Mädchen-Geburtstag, der schon seeehnlichst von jüngstem Tochterkind erwartet wird -  da war doch noch diese tolle Anleitung in einem der Lieblingsblogs ...

Nach dieser Anleitung haben wir die Einladungskarten gebastelt; noch etwas aufgehübscht mit Stempel von peppauf - und fertig (die Pfeifenputzer waren aus noch ungeklärten Gründen nicht auffindbar ...):


Eine schöne Idee und einfach nach zu basteln!

... und dann gab es noch diese kleine Leckereien:


mmh, einfach lecker !

3. Mai 2012

beauty is where you find it # 17/12




Als ich letzte Woche die Themen der Fotostrecke Mai bei NIC las, dachte ich "Ok, dieser Monat geht dann wirklich an mir vorüber." - das wird ja hier jetzt ganz schön persönlich ...

Aber irgendwie hat es mich die Tage immer wieder mal beschäftigt. Ich bin ja eher die lesende Bloggerin,  komme manchmal aus meinem Schneckenhaus heraus, fange auch einmal an zu plaudern, allerdings immer sehr behutsam. So weiß ich ja wirklich nicht, was mit all den Texten und Fotos in diesem großen Netz passiert.

Andererseits frage ich mich dann auch immer wieder, was man tatsächlich mit dem Geplauder hier anfangen kann/will und wer hier ein Interesse für eine Verwertung hat ... und was wäre die Bloggerwelt, wenn alle solche Bedenkenträger wären; manche Bekannt- und auch Freundschaften würden erst gar nicht entstehen.

Wäre es doch traurig, wenn niemand mehr etwas erzählen würde - so nehme ich doch selbst sehr gerne, wenn auch nur virtuell, an eurem Leben teil, freue mich über neue Ideen, die durch eure Anstöße entstehen oder vertreibe mir auch mal die Zeit.

Auch finde ich es sehr spannend, denjenigen, der für einen Blog steht, näher kennen zu lernen - so hat doch jeder Blog seine ganz eigene Handschrift. Wenn dann irgendwann auch die Person erkennbar wird, die hier schreibt, ist das immer wieder ein Aha-Erlebnis, macht man sich doch gerne ein Bild von jemandem.

So wage ich mich jetzt einmal noch ganz schüchtern an das Mai-Thema heran - ein Stück Ich - gestern - Spontanausflug zum Eis essen - ein Schattenbild, eingefangen in der Zeit, als der Regen, ebenfalls ganz spontan, noch nicht vom Himmel kam:


noch mehr "Bekenntnisse" zum Ich gibt es heute bei NIC

2. Mai 2012

kleiner Teaser

So langsam geht es dem Sommer entgegen.
Obwohl,  hier ist das Wetter so wechselhaft, dass ich mich nicht so richtig darauf einstellen kann. 

Ich werkele an einem Schnitt für ein Stufenkleid - mädchenhaft, aber bitte nicht in rosa! Die Trägerin hat wunderschöne rote Haare, rosa sieht bei ihr wirklich nicht so prickelnd aus.

Die Stoffauswahl ist (anhand eines vorhandenen Sommerhutes) getroffen, zwei Schnitte sind in der engeren Wahl - müssen allerdings beide kombiniert werden, da der eine nicht bis zur gewünschten Größe reicht. 

Wenn der Schnitt erst einmal steht, habe ich wieder mehr Freude - ich hasse das Abkopieren und Anpassen von Schnitten. 

Hilft nix - ich werde dann mal weiterhin vor mich hin grummeln ...



Ich wünsche euch einen schönen Abend.

29. April 2012

Ausflug am Samstag

Herrliches Wetter - schönster Sonnenschein - besser geht nicht!

Ein Erlebnistag im Holiday-Park in Hassloch:

Wasserspiele - herrliche Abkühlung bei der Hitze

Karussell aus längst vergangenen Zeiten

Nervenkitzel für Große

und für "Kleine", die allerdings hier noch mehr Spaß hatten als bei dem großen Tower

... viel Geschwindigkeit mit Durchrüttel-Charakter

Nervenkitzel "Achterbahn"

Ein Besuch im Biene-Maja-Land



Riesige Bellis

herrliche Mohnblumen

... eine Menge Käfer (ich muss gestehen, ich weiß nicht mehr, wie dieser Knabe hier heißt)

.. auch den Namen dieser Dame habe ich nicht parat; aber schön anzusehen war sie!

Besondere Attraktion ...

Wasserskidamen

Wasserski-Pyramiden

Lady GaGa gibt sich die Ehre 

Plötzlich wurde es laut, Dynamit wurde gezündet und ein Kampf um Geldsäcke zwischen Polizisten und Piraten nahm seinen Gang


Darth Vader war ebenfalls mit von der Partie und steht nach einem Angriff in Flammen.

Am Ende geht natürlich alles gut aus.

Nach einem stundenlangen Aufenthalt machen wir uns mit müden Füßen und sehr zufrieden wieder auf den Heimweg.
Ich wünsche euch, ihr hattet auch ein schönes Wochenende.

23. April 2012

Sonntag - Stoffmarkt in Frankfurt

Es ist ja nicht so, dass ich unter akutem Stoffmangel leide!

Aber wenn eine Freundin mich ganz lieb fragt, ob ich sie (als Fast-Nähanfängerin) beim Stoffkauf unterstützen wolle, ergreife ich gerne die Gelegenheit und mache mich auf nach Frankfurt.

Das ein oder andere Stöffchen spukte mir dann doch im Kopf herum und etwas Schönes findet sich ja immer.

Meine "Kleine" hat mir am Samstag voller Vorfreude ihre Einkaufsliste überreicht - zu den ausgewählten Stoffmustern und -farben  bekam ich dann auch direkt die Anweisung, was daraus entstehen sollte - einfach Klasse.
Ich war doch sehr erstaunt, wie detailliert sie ihre Wünsche zu Papier gebracht hat (die Rechtschreibung noch egal...); ob ich alle Wünsche erfüllen kann, wird sich dann zeigen:


Na ja, ihre Liste habe ich leider nicht abarbeiten können, dafür wanderten andere Schätzchen in die Tasche - ein Teil davon ist schon in der Waschmaschine. Und gefallen hat ihr meine Auswahl auch, puuuh, Glück gehabt!

Es war in jedem Fall die Reise wert; der Markt ist auf einem neuen Platz - ich hatte den Eindruck nicht größer, aber die Stände dafür überschaubarer, da diese in Reihen angeordnet waren, sodass man wirklich an jedem Stand vorbeikam. ... ärgerlich allerdings fand ich die hohen Parkgebühren, dafür hätte ich schon wieder ein schönes Stück Stoff bekommen!

... und trotzdem ist der nächste Stoffmarkt schon wieder eingeplant - ich hoffe, dann mit Herbstware.

19. April 2012

Souvenir oder auch schon wieder eine Woche vorbei

An anderer Stelle hatte ich schon einmal erwähnt, dass ich zu der Kategorie "Sammler" gehöre und so landet dann immer mal wieder hier und da etwas zur Erinnerung in meiner Tasche.

Oft ist es dann ein einfaches "Mitnehmsel" - wenn es mir dann mal wieder in die Hände fällt und ich mich an den schönen Moment erinnere, hat das "Mitbringsel" tatsächlich den Namen SOUVENIR verdient. 


Die typischen Mitbringsel von einem Urlaub auf der Insel - "Ameland" - eine Reise zu zweit - in einem anderen Leben; die Muscheln haben schon viele Umzüge überstanden und begleiten mich seit Jahren als Dauer-Deko - mittlerweile werden sie gehütet als kostbarer Schatz:




Schon etwas länger her - eine Reise zum Kräfte sammeln, der erste Versuch sich mit der Traurigkeit anzufreunden und sie als ständigen Gast zu dulden; eine Erinnerung an liebe Menschen, die mich über Wochen begleitet haben:




Dann gibt es da Dinge, die man nicht wirklich braucht, die als Souvenir aber unbedingt mit müssen - ein schönes Paar - Salz und Pfeffer - in unseren Lieblingsfarben, verbunden mit den Gedanken an das Rauschen des Meeres ...:




Auch die entwerteten Karten von einer schönen Veranstaltung landen immer mal wieder im Album und beim Durchblättern kommt dann erneut die Freude auf; ... schön war's! :



Und dann gibt es noch diesen Gesellen (im Doppelpack) - auch eine Erinnerung an eine längst vergangene Zeit mit schönen Erinnerungen; täglich begrüßen mich beide beim Gang an den Kühlschrank und sorgen dafür, dass ich an den Griffen nicht hängen bleibe :-)






Wer sich gerne weitere SOUVENIRs ansieht, schaut mal rüber zu luzia pimpinella.


18. April 2012

Endlich wieder etwas genäht

Eulen machen sich auch im Frühling gut:


Wunderschöner Schnitt von farbenmix

Das Shirt wurde sofort zum Lieblingsshirt erklärt, da sich in den beiden Vordertaschen so einiges verstecken lässt.

17. April 2012

Überraschender Besuch und kreativer Dienstag

Heute morgen habe ich meinen Augen nicht getraut, als ich aus dem Fenster sah - da hatte sich doch tatsächlich eine Ente auf unsere Terrasse verirrt und saß ganz entspannt auf der Hecke - ein schöner Anblick:


Da es heute draußen doch etwas kühl war, habe ich am Nachmittag mit Picnik etwas herumgespielt, bevor es endgültig abgeschaltet wird.

Entstanden ist ein neuer Banner, der farblich zum Frühling passt - ob ich ihn lasse - ich weiß es noch nicht, mal seh'n.

13. April 2012

Beauty is where you find it 14/12

We are family,

so lautet heute das Motto bei luzia pimpinella.


Weitere KLICKS gibt es bei NIC.

9. April 2012

Gedanken - Gedenken



Die Hektik der letzten Tage und letzten Woche fällt ab.

Alle Ostereier sind gefunden; wir haben geschlemmt, genascht, gebastelt und gelacht - heute ist ein ruhiger Tag. Feiertage sind schon lange nichts mehr für mich - mit allzu viel Ruhe komme ich nicht zurecht.

Ich hänge den Erinnerungen nach und bin gedanklich ganz weit weg - wie gerne würde ich die Zeit zurückdrehen ...

Passend zu diesem Tag kam heute "Stadt der Engel", ein Film aus 1998 - damals habe ich mich mit den unerklärlichen Dingen im Diesseits noch nicht beschäftigt.

Allzu gerne vertraue ich darauf, dass die Reise ins und im Jenseits von einem Engel begleitet wird.

In Gedanken bei Dir


7. April 2012

Rückblick diese Woche

Meine Große - 11 JAHRE     (ist die Zeit schnell vergangen, Wahnsinn!)

Geburtstagsfeier mit der Familie - Geburtstag mit Freundinnen - Geschenke in Überraschungskisten - Girly Party bis in die Nacht - Gemeinsame Übernachtung - Frühstück am Morgen


Beauty is where you find 13/12 - mellow yellow

Die Fotostrecke bei luzia pimpinella hat schon vor ein paar Tagen begonnen und dieses Mal hatte ich keine Idee. 
GELB ist für mich die Farbe der Freude - eine Farbe, die sehr viel mit Optimismus zu tun hat und der wollte sich in diesen Tagen nicht so richtig einstellen.


Als wir gestern mit meiner lieben Freundin spazieren waren, übernahm meine Große die Kamera und knipste wild darauf los. 
Heute habe ich mir die Bilder angesehen und war sehr angetan, was sie da alles vor der Linse hatte - ganz viel in GELB - wie geschaffen für die Galerie von NIC:

 Ich sollte ihr künftig öfters die Kamera überlassen ...

Ganz viele KLICKS gibt es bei hier.

29. März 2012

Beauty is where you find it #12/12

Die letzte Fotostrecke von NIC in diesem Monat - schon wieder drei Monate des neuen Jahres vorbei ...

Schönes Grün gab es heute draußen leider nur wenig - die Sonne wollte sich nicht zeigen und auch war es empfindlich kälter als gestern - schon zu verwöhnt von den warmen Sonnenstrahlen der letzten Tage.

Dafür gab es gebasteltes Grün von meiner Großen drinnen:

man nehme einen schönen knackigen grünen Apfel und schneide diesen nach chinesischer Handwerkskunst ein - dabei ist höchste Konzentration angesagt! 

Nichts für mich, ich hätte schon zu Beginn die Geduld verloren - herausgekommen ist dies:

Grüner Paradiesvogel


Noch mehr frisches Grün gibt es bei NIC zu sehen.

27. März 2012

Creadienstag # 22

Schon lange hat er mir nicht mehr gefallen; war er doch sehr in die Jahre gekommen und nicht mehr schön anzusehen.

Jetzt hat mein Bürostuhl ein neues Kleid bekommen - ganz frühlingshaft:


weitere kreative Ideen am Dienstag gibt es heute hier

24. März 2012

beauty is where you find it # 11/12


Der Frühling ist bunt und die ersten Sonnenstrahlen am Morgen zaubern ein Lächeln auf dem Gesicht.

Ich mag den Frühling am liebsten - die Natur erwacht aus ihrem Winterschlaf, die Vögel versprühen bereits am Morgen mit ihrem Gezwitscher gute Laune. 

Über die Fotostrecken von NIC beschäftige ich mich seit einiger Zeit intensiver mit der Fotografie, ein sehr spannendes Thema mit vielen Aha-Momenten. ... doch ich lerne noch und heute inspiriert von den hellen Farben habe ich etwas mit dem Fotobearbeitungsprogramm gespielt.

Dabei freue ich mich jedes Mal, was da so entsteht (wunderschönes Frühlingsgrün):


Schöne Frühlingsgrüße

So richtig freuen können sich bei uns am meisten dann aber meine beiden Mädels:

Die Schnappschüsse sind zwar schon etwas älter, doch ich sehe sie mir immer wieder gerne an:


... Fasching ist bei uns nicht an den Kalender gebunden, sondern kommt manchmal ganz spontan!

Viel mehr Spaß gibt es bei NIC